Dogdance

Dogdance heißt übersetzt “Hundetanz” und stellt in guter Ausführung eine Symbiose aus Ästhetik, Kreativität und sauberer Hundeausbildung dar. Hund und Mensch interpretieren mit Hilfe von Fußarbeit und Hundetricks ein passendes Musikstück und wachsen so zu einem harmonischen Team zusammen.

Die Ziele beim Dogdance können unterschiedlich sein: Ob man sein Publikum lieber mit einem kleinen Schauspiel oder mit einer exakten tänzerischen Kür verzaubern möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Auch den Rahmen seines Dogdance-Auftritts kann man frei wählen: Der Auftritt vor den Trainingspartnern, auf Familienfesten oder sogar auf Dogdance-Turnieren kann das Trainingsziel eines einzelnen sein. Dogdance steht ohne viel Aufwand und ohne teure Trainingsgeräte jedem Menschen mit Hund offen. Auch die Trainingsfläche ist so variabel, dass für die Grundübungen eine Ecke des Wohnzimmers ausreicht.

Das oberste Ziel beim Dogdance bleibt immer der Spaß und die Freude am Miteinander von Hund und Mensch.

Interesse? Dann direkt hier anschreiben…