Obedience

Eine aus England stammende, in Deutschland noch recht junge Sportart ist Obedience (OBI).

Die Übersetzung bedeutet im Grunde „Gehorsam“ Das ist nur ein Teilbereich der Zielsetzung. In OBI-Wettbewerben wird überprüft, inwieweit das Team Mensch-Hund harmoniert. Der Hund muss – auch auf Distanz freudig arbeiten, sich kooperativ und kontrolliert verhalten.

Bewertet werden der Arbeitswille, aber vor allem Präzision und Geschwindigkeit in der Ausführung der Übungen.

Obedience-Prüfungen werd entsprechend des Ausbildung des Hundes in den Stufen „Beginner“, Klasse 1, Klasse 2 und Klasse 3 nach internationalem Reglement abgenommen. Die Qualifikation zur jeweils höheren Klasse wird durch Erreichen einer vorzüglichen Leistung in der aktuellen Klasse.

Durch die Prüfung wird der Hundeführer von einem Steward begleitet, der Anweisungen für den Ablauf gibt.

Die Übungen basieren auf der vollständigen Beherrschung der Grundhörzeichen Sitz, Platz, Steh – auch auf Distanz -, einer perfekten Fußarbeit, dem Apportieren von Bringhölzern oder –metallen. Bei der Unterscheidung von Gerüchen findet der Hund unter verschiedenen Holzstücken jenes heraus, welches sein Hundeführer berührt hat.

Bei der Fußarbeit werden Winkel, Wendungen, verschiedene Tempi und Vorwärts-, Rückwärts- sowie Seitwärtsbewegungen gezeigt.

Besonders die Kombination mehrerer Einzelelemente zu einer Gesamtübung stellt für die Teams eine Herausforderung dar.

So wird beispielsweise beim Apport über Hürde zunächst das schnelle Voraussenden des Hundes zum Umrunden einer Pylone gefordert. Nach 2 Metern muss er auf Anweisung eine vorgegebene Position einnehmen. Danach erteilt der Steward die Anweisung, welches von 2 Apporthölzern der Hund über welche Hürde zu bringen hat.

Auch das Senden in ein Quadrat von 3×3 Metern wird kombiniert mit dem Voraussenden, punktgenauem Stoppen, Richtungsanweisung zum schnellen Aufsuchen einer markierten Flächen, Steh, Platz und Herankommen in die Fußarbeit.

Ein möglichst hohes Arbeitstempo ist erwünscht und wird nach rassetypischen Maßstäben bewertet.

Zur Erreichung präziser Ergebnisse sind im Training viele Zwischenschritte nötig, die ein regelmäßiges, präzises Training zur Grundvoraussetzung für Erfolg in diesem anspruchsvollen Sport machen. Die Arbeitsfreude soll dabei an erster Stelle stehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Interesse? Dann direkt hier anschreiben…