Wenn Hunde und Menschen tanzen

Am 26. Juni 2022 fand bei bestem Wetter ein Dogdance Turnier auf unserem Vereinsgelände statt. Die Richterinnen Monika Gehrke und Anja Mitchell beurteilten die Funklasse, die Seniorenklasse, HTM 1, HTM 2, HTM 3 und FS 1-3 und gaben allen Teilnehmenden wertvolle Tipps mit auf ihren weiteren Weg.

Unser Vereinsmitglied Kerstin Tonk trat als Cowgirl auf und motivierte ihre Hündin Dieke zu einem gemeinsamen Tanz. Es war ihr erster gemeinsamer Start bei einem Dogdance Turnier! Bei einem Countrysong warf sie für die Hundefreunde Lengerich sozusagen ihren Hut in den Ring. Belohnt wurde das tolle Mensch-Hund-Team mit dem sehr verdienten 3. Platz. Wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung.

Einige Vereinsmitglieder unterstützten das Turnier mit aller Kraft, bereiteten leckere Salate vor und Kuchen, grillten Würstchen, begleiteten die Teilnehmenden musikalisch als DJ, saßen in der „Schreibstube“ am PC und an den Leistungsurkunden, bauten Zelte und Inventar auf und ab, betreuten den Kiosk oder führten die Chipkontrolle durch. Ganz herzlichen Dank an alle, die so wunderbar geholfen haben!

Kerstin Tonk mit Dieke

Tag des Hundes 2022

Zum Tag des Hundes am 11. Juni hatten wir Besuch von Luca Pals, Journalist der Westfälischen Nachrichten. Im Vorfeld trat er mit der Bitte um ein Interview an uns heran. Ein Termin war schnell gemacht. Unsere „Freitagsgruppe“ war gerne bereit, sich den Fragen zu stellen. In einer gemütlichen Runde wurde geplaudert über die Vereinsgründung, den Hundesport, über die Gründe, einen Verein zu besuchen und was gerade den Verein „Hundefreunde Lengerich e.V.“ ausmacht. Themen waren auch, warum wir überhaupt Hunde haben und was wir im Zusammenleben und der Arbeit mit ihnen erarbeiten möchten. Auch die Schwierigkeiten in der Coronazeit wurden thematisiert.

Anschließend durften unsere Hunde zeigen, was sie „so drauf“ haben. Luca Pals hatte seine Kamera dabei und machte einige wunderbare Bilder. Wie man sieht, zeigten sich unsere lieben „Mäuse“ von ihrer besten Seite.


Danke an den Westfälischen Nachrichten! Danke, Luca Pals! (Beitrag: Gaby Schenke)

Offenes Treibballwochenende

Anja Mitchell lud am 16. und 17.4. Treibball-Teams ein, um ein buntes Hundesportwochenende miteinander zu verbringen. Bei grandiosem Wetter trafen sich Menschen und Hunde aus allen Teilen Deutschlands, um sich über Treibball und Trainingsmethoden auszutauschen. Die Teams hatten sichtlich Spaß an den Herausforderungen. Anja Mitchell (Lengerich) und Helga Jankowski (Darmstadt) – beide Treibball-Richterinnen – hatten mit Hilfe einiger Hundefreunde einen Parcours aufgebaut, der ungewöhnliche Treibball-Aufgaben in allen Niveaustufen beinhaltete. Eine A-Wand kennen viele Hundeteams aus dem Agility. Aber welcher Hund hat schon einmal einen Treibball mit dem Durchmesser von 60 cm über dieses Trainingsgerät gestupst? Genauso anspruchsvoll war der Weg, den einige Hunde einen kleinen Ball durch zwei Tunnel schieben sollten. Durch den ersten Tunnel gelangt, fragen sich einige Hunde wohl, wie es weitergehen sollte, denn sie mussten den Ball dann in einen weiteren Tunnel stupsen, um in die Freiheit zu gelangen. Mit Rat und Tat standen Helga Jankowski und Anja Mitchell auch allen Mensch-Hunde-Teams zur Seiten, wenn an diesem Wochenende Fragen auftraten. Ein Teil des Hundeplatzes war außerdem dafür vorbereitet, um Turnierdurchläufe nach dem DVG-Regelwerk auszuprobieren und zu üben. Bei Kaffee und Kuchen kamen die Menschen gut ins Gespräch und die Hunde wieder zur Ruhe. Bei vielen wurde der Wunsch geäußert, solch ein offenes Treibball-Wochenende noch einmal zu wiederholen.

Halloween-Treibball-Turnier

Bei wunderbarem Herbstwetter starteten am 31.10.2021 dreißig Mensch-Hunde-Teams, um Ihr Können im Treibballsport unter Beweis zu stellen. Nach der Anmeldung, Begrüßung und einem Briefing starteten die Beginner, danach die Klassen A, B, C und D. In der ersten Runde mussten laut Prüfungsordnung jeweils zu einem Dreieck angeordnete Bälle der Zahlenreihenfolge nach und aus unterschiedlichen Entfernungen ins Tor gebracht werden. Während die „Beginner“ drei Bälle bewältigen mussten, waren es in Klasse D acht. Für einige Teams war es das allererste Treibballturnier und nach der Aufregung der ersten Runde waren viele zufriedene Gesichter am Grill wiederzufinden. In der zweiten Runde am Nachmittag wurden die von der Richterin Anja Mitchell gestellten Aufgaben schon kniffeliger, mussten die Hunde auch vor, zurück, nach rechts und links geschickt werden können.

Hier die Ergebnisse der Teams der Hundefreunde Lengerich e.V., die an diesem Turnier beteiligt waren:

Helmut Wellmann belegte mit Cora Platz 1 in der Klasse A small, mit Kimi den 1. Platz in der Klasse B small. Manuela Wendland schaffte mit ihrer Tessa den 5. Platz in der Klasse A Large. Veronika Michel erreichte mit Max Platz 1 in der Klasse B large. Anne Dopheide und Moony erhielten den 5. Platz in Klasse C Large.

Silke Roßocha und Amara holten in der Klasse Beginner large den 3. Platz, Anne Dopheide mit Stics in der gleichen Klasse Platz 4. Marie Neufert trat mit Jimmy an und erreichte in der Beginnerkasse den 6. Platz. Silke Wieczorek räumte in der Klasse D mit Monty den ersten Platz ab. Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!!!